Es gibt Berichte, nach denen Einstein erzählt haben soll, 
dass er in Bern gerne in der Altstadt, zum Bärengraben hinuntergegangen sei und beim Füttern der Bären zugeschaut habe. 

Dabei habe er beobachtet, dass die meisten Bären die Schnauze auf den Boden gerichtet hielten und nichts Besonderes finden. 

Nur einige würden sich auf die Hinterbeine stellen, so einen besseren Überblick haben und damit auch die besseren Bissen kriegen. 

Das habe ihn an die Physiker erinnert, die auch nur, über den Rechenzettel gebeugt, ein im Augenblick vorhandenes Problem sähen. Die wesentlichen Entdeckungen würden aber nur gemacht, wenn man die größeren Zusammenhänge überblicke.“

Einstein und die Geschichte

von den Bären