ist auch im Faschingsmonat Februar eine bärige Online-Erlebniswelt der besonderen Art

Der 14. Februar ist der Tag der Liebenden, der Valentinstag.

Der Name kommt von dem Bischof Valentin von Terni, der im 3. Jahrhundert nach Christus Bischof war. Er soll Verliebte trotz des kaiserlichen Verbotes getraut und ihnen anschließend Blumen geschenkt haben.

„Auch ein TeddyBär kann sich mal zum Narren machen....“

Wer der GROSSE Big Jester in Wahrheit ist...

„O wär im Februar doch auch,

Wie's ander Orten ist der Brauch

Bei uns die Narrheit zünftig!

Denn wer, so lang das Jahr sich mißt,

Nicht einmal herzlich närrisch ist,

Wie wäre der zu andrer Frist

Wohl jemals ganz vernünftig.“

Theodor Storm

Unsere zwei Clowns, genannt Clowny Pit und Pam, sind von Sigikid und leben schon seit vielen Jahren bei uns im Bärenmuseum. Sie sind mit ihren ca. 70 cm recht groß und bevorzugen deshalb eine gemütliche Couch.

Unsere Teddybären und ihre Freunde gehören alle zur Sammlung Fellberg. Es ist unser Ziel, diese mit Geschichte(n) zu präsentieren und hierzu digitale Medien einzusetzen, um unsere Geschichten um und mit den Teddybären noch abwechslungsreicher und lebhafter zu gestalten.




Viel Spaß und bleiben Sie Brunos Bärenmuseum auch in 2020 treu.

In der Lasche „Brunos Philosophie“ finden Sie ausführliche Erläuterungen zur Erkundung unserer Erlebniswelt. Unsere Darstellungen werden z.Z. sukzessiv überarbeitet.

In der Lasche „Sammlung Fellberg“ finden Sie bei aktuelle Informationen über die neue digitale bärige Erlebniswelt.