Es ist ein wunderschönes Schloss mit Garten und vielen anderen Tieren- das Nymphenburger Schloss in München und das dort ansässige Museum für Mensch und Natur. Hier hat er nun seinen letzten Platz bekommen- unser Bruno JJ1, der im Sommer 2006 mit seiner Wanderung durch die Bayerischen Berge für Aufsehen gesorgt hat.

Am 26. März 2008, also 3 Monate vor dem 2. Jahrestag seines Abschusses ist er ausgestopft und präpariert der Presse und dann der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Heute, am 29. März haben wir ihn besucht und haben befürchtet, dass so viele Besucher die gleiche Idee haben könnten, dass wir Schlange stehen und ihn kaum zu Gesicht bekommen würden- haben wir doch das Interesse an ihm vor zwei Jahren in guter Erinnerung.  Was für ein Irrtum!

Ein lebender, streunender Bär hat alle in Aufregung versetzt, doch wie schnell ist die Liebe zu Bruno JJ1 vergessen. Wir hatten ungehinderten Zugang und fast freie Sicht auf unseren Freund. Allerdings war das Fotografieren eine Herausforderung, denn Bruno steht hinter Glas  und es gibt derart viele Lichter, dass es keine Position gibt, wo nicht Spiegelungen und Lichteffekte den Blick auf Bruno trüben.


Auf der nächsten Seite stellen wir Bruno JJ1 in weiteren Bildern vor:

Hat Bruno JJ1 das wirklich verdient?

.....sein letzter Rastplatz.....

...für 2,50 € zu besichtigen!!!!

München, 26. März 2008